Logo GOLTSTEIN-SCHULE - Gemeinschaftshauptschule im Ganztag

Wir kümmern uns ... mit Herz, Hand und Verstand
               (Die frühere GHS Inden heißt ab 2013 Goltstein-Schule.)
 

Zweizügigkeit gesichert

Entgegen der im Schulentwicklungsplan des Kreises Düren prognostizierten Schülerzahl von 290 für dieses Jahr besuchen knapp 340 Schülerinnen und Schüler die Hauptschule in Inden. Auch im 42. Jahr ihres Bestehens bestätigen die Anmeldungen für das zukünftige 5. Schuljahr diesen Trend: Die Zweizügigkeit ist gesichert.

Das ist besonders wichtig im Hinblick auf die Weiterentwicklung dieser Klassen, die meist in den beiden ersten Jahren enormen Zuwachs von teilweise bis zu 50 % erfahren. So startete die jetzige Jahrgangsstufe 7 im 5. Schuljahr mit 47 Schülerinnen und Schülern, zurzeit sind es 69 in den nunmehr 3 Parallelklassen.

Häufig werden im Verlauf und zum Ende der 6. Klasse Schüler und Schülerinnen aufgenommen, die in anderen Schulformen Schwierigkeiten haben und in der Hauptschule individueller gefördert werden können. Hier werden sie gut aufgenommen, finden rasch neue Freunde und können meist ihre Leistungen stabilisieren. Mit zunehmender Verweildauer zeigen sie, dass sie oft eine Bereicherung für das Schulleben sind.

Den aufnehmenden Klassen und deren Lehrkräften wird einiges abverlangt, besonders dann, wenn in der Jahrgangsstufe eine weitere Klasse gebildet werden muss. So wird aus der Zweizügigkeit spätestens in der 8. Stufe eine Dreizügigkeit. Natürlich wäre es für alle Beteiligten leichter, wenn die Neuzugänge ohne „Umweg" über andere Schulformen bereits in der 5. Klasse erfolgreich in der GHS Inden mitarbeiten könnten. Doch lieber spät als nie, denn alle beenden erfolgreich ihre Schullaufbahn in Inden.

Mitteilungsblatt Inden und Langerwehe, 19. April 2013

You have no rights to post comments