Logo GOLTSTEIN-SCHULE - Gemeinschaftshauptschule im Ganztag

Wir kümmern uns ... mit Herz, Hand und Verstand
               (Die frühere GHS Inden heißt ab 2013 Goltstein-Schule.)
 

Schuljahr 2009/2010 - Webbearbeitung von Kira P.

Erste Aktionen mit ortsansässigen Handwerkern laufen an

Im November 2009 begegneten sich Vertreter aus zehn verschiedenen Handwerken aus Inden mit Herrn Rudig und Herrn Mürkens.

Es wurde vereinbart, dass die jeweiligen Betriebe je nach ihren Möglichkeiten versuchen, die GHS Inden in ihrem Vorhaben zu unterstützen, ihre Schülerinnen und Schüler auf den Übergang von der Schule in die Berufe gut vorzubereiten. Dabei sagten folgende Betriebe ihre Unterstützung zu:

Autohaus Simons, Hairlounge by m&n, Joachim Erkens, Trebau-Mainz Gesellschaft, Norbert Greven (Installateur und Heizungsbau), Dachdecker Hans-Joachim Taschenmacher, Elektroinstallation Josef Offergeld, Zimmerei Nils Behrendt, Tischler Rainer Freialdenhoven sowie Maurer und Betonbauer Rene Heinrichs.

Die ersten drei Aktionen, ausgehend vom BOB der GHS Inden, haben nun auch schon stattgefunden.

Die Firma Hairlounge wurde am 18.März 2010 von vier interessierten Schülerinnen und Schülern aufgesucht. Dabei durften sie den Inhaberinnen des Geschäftes, Frau Hornig und Frau Krahe, bei der Arbeit über die Schulter schauen, die Auszubildenden über den Beruf des Friseurs und über die Ausbildung selbst befragen und sogar an einem Kopfmodell selber Hand anlegen. So wurden bereits erste Frisuren versucht und Haare gesteckt.

Diese Aktion wird sich zukünftig so oder ähnlich für weitere interessierte Schüler wiederholen.

Am 23. März 2010 durften 14 Schüler das Autohaus Simons aufsuchen. Diese Schüler hatten sich im Vorfeld gemeldet, weil sie gerne den Beruf des KFZ - Mechatronikers erlernen möchten. Herr Simons senior führte die Schüler durch den gesamten Betrieb, erzählte Wissenswertes über den Betrieb und die im Betrieb vorkommenden Berufe, antwortete auf sämtliche Fragestellungen der Schüler und gab ihnen hilfreiche Tipps hinsichtlich ihres möglichen beruflichen Werdeganges.

Schließlich besuchte Herr Greven, ehemaliger Schüler der GHS Inden, am 26. März 2010 unsere Schüler und stellte sich für Schülerinnen und Schüler zur Verfügung, die ihre berufliche Zukunft Richtung Installateur und Heizungsbau sehen. Er wurde diesbezüglich eingehend interviewt, sodass die teilnehmenden Schüler einen guten Einblick in diesen Berufsbereich erwarben.
Solche und andere ähnliche Aktionen werden zukünftig vom BOB aus organisiert stattfinden, ohne die Partner, die sich dafür zur Verfügung stellen, wären diese Aktionen nicht möglich!
Deshalb bedanken wir uns ganz herzlich bei den o.g. Betrieben, die sich bereit erklärt haben, unseren Schülern bei ihrer Berufsorientierung zu helfen! Vielen Dank!

Frank Mürkens