Logo GOLTSTEIN-SCHULE - Gemeinschaftshauptschule im Ganztag

Wir kümmern uns ... mit Herz, Hand und Verstand
               (Die frühere GHS Inden heißt ab 2013 Goltstein-Schule.)
 

Das “White Horse Theatre” ist zum 7. Mal zu Gast an der Goltstein-Schule.

In den beiden ersten Schulstunden wurde für die 5. und 6. Klassen „Maid Marian“ aufgeführt. Es handelt sich um die Story von Robin Hood und seiner Freundin Marian. Da Marian sehr mutig ist und ihrem Freund oft aus der Patsche hilft, ist das Theaterstück ihr gewidmet.

Robin Hood und Maid Marian wollen heiraten. Das möchte der Sheriff von Nottingham verhindern, denn er selbst will Marian, vor allem aber ihr Land haben.

Da fliegt ein Pfeil mit einer Nachricht zum Fenster herein und steckt dem Sheriff schmerzlich in seinem Hinterteil. Die Zuschauer erfahren, das die anderen Schauspieler der Theatertruppe im Stau stehen, so dass nun einige Schüler auf der Bühne aushelfen müssen. Es werden ein Bischoff, vier Bandenmitglieder und schließlich sogar ein Henker benötigt. Alle Kinder haben ihre Aufgabe toll gelöst.

Die älteren Schüler sahen „The Slug in the Shoe“. Megan zieht mit ihrer Mutter in eine neue Wohnung ein. Nebenan lebt Luke mit seinem Vater. Die beiden Jugendlichen können sich nicht ausstehen, während ihre Eltern sich ineinander verlieben. Da Megan und Luke auf keinen Fall Bruder und Schwester werden wollen, hecken sie jede Menge Streiche aus.

„The Girl with the golden Wig“ heißt das Theaterstück für die 9. und 10. Klassen. Es ist eine Parodie der James Bond Filme. Die Schauspieler spielen, wie sie ein Theaterstück proben. Es gibt immer wieder Konflikte, weil die Darstellerinnen mit ihrer Rolle als schwache, gefällige und dumme Bondgirls nicht einverstanden sind. Zwei Indener Schüler wurden auf die Bühne geholt und haben eine kleine Rolle übernommen.

Mit stürmischem Applaus bedankten sich die Schüler bei den Darstellern. Viele Jugendliche nutzten im Anschluss die Gelegenheit, Fragen zu stellen und ein Autogramm zu ergattern.

Das “White Horse Theatre” tourt durch Deutschland und tritt in Schulen, Theatern und Kunsthallen auf. Die Themen der Stücke sind interessant und werden auf humorvolle Weise dargeboten. Mimik, Musik, Bewegung und Tanz ermöglichen es den Schülern, den Geschichten mühelos zu folgen. Sie entdecken Englisch als lebendige Sprache und dass es Spaß macht in dieser Sprache unterhalten zu werden.

Ulrike Finger

v k DSC04305wb

v k DSC04314wb

v k DSC04316wb
weitere Bilder:  siehe Bildergalerie/Bilder 2015-2016/...