Logo GOLTSTEIN-SCHULE - Gemeinschaftshauptschule im Ganztag

Wir kümmern uns ... mit Herz, Hand und Verstand
               (Die frühere GHS Inden heißt ab 2013 Goltstein-Schule.)
 

Schuljahr 2009/2010 - Webbearbeitung Christian F.

Schlittschuhlaufen unterm Indemann

Am Fuße des Indemanns fand in diesem Winter erstmalig ein Weihnachtsmarkt statt. Attraktion war die kleine, aber feine Eislaufbahn. Entsprechend war die Idee, dieses Angebot für die Schule zu nutzen, schnell geboren.


Am Mittwoch, 16. 12. 2009, machen sich die 7er auf die kleine Wanderung die Goltsteinkuppe hinauf. Mit mehr als 60 Schülerinnen und Schülern fallen wir auf dem Weihnachtsmarkt ein. Es dauert einige Zeit, bis alle ihre Schuhe ausgeliehen haben, doch nach und nach wird das Gedränge auf dem Eis immer größer. Ausgestattet mit Mütze und Handschuhen drehen die Schüler ihre Runden und haben viel Spaß.


Doch auf einmal ist das Geschrei groß. Ein Schüler aus der 7a liegt in voller Länge auf dem Eis.

Herr Jansen und ich rutschen auf Straßenschuhen an den Verletzten heran. Klare Entscheidung nach wenigen Augenblicken. Der Verletzte muss leider ausgewechselt werden: sein Bodycheck mit dem Eis war doch zu heftig.

Nach dieser Aufregung gönnen sich einige erst mal eine Pause und genießen im Zelt einen Kinderpunsch. Nach und nach öffnen die Buden des Weihnachtsmarktes und Zuckerwatte und Lakritzstangen finden reißenden Absatz. Und auch die Portion Pommes kurz vor Ende wärmt ein bisschen von innen.

Leider ist auch nach knapp 2 Stunden schon wieder Schluss mit dem fröhlichen Eisvergnügen. Nach der leicht chaotischen Rückgabe der Schuhe („Wo ist mein zweiter Schuh?“, „Wem gehören denn die Schlittschuhe da drüben?“, „Warum habe ich denn auf einmal zwei verschiedene Größen in der Hand?“) klettern einige Schüler mit Herrn Jansen und Frau Schmitz noch einmal auf den Indemann und genießen die Aussicht von dort oben.

Bereits auf dem Fußweg Richtung Schule werden Stimmen laut, so einen Ausflug unbedingt noch einmal zu machen.

Gudrun Hofmann